wimpern

Diese Nahrungsergänzungsmittel sind gut für ihr Wimpernwachstum

Lange und volle Wimpern sind ein Schönheitsideal, das jede Frau erfüllen möchte. Nicht immer wachsen die Wimpern so, wie es gewünscht ist, daher kann durch eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, in Kombination mit Nahrungsergänzungsmitteln, wirksam nachgeholfen werden.

Wie kann das Wimpernwachstum angeregt und unterstützt werden?


Damit die Haare, Nägel und Wimpern wachsen und gesund aussehen können, muss der Organismus ausreichend mit Vitaminen, Mineralien, Proteine und Spurenelementen versorgt sein. Diese sorgen dann dafür, dass alle Abläufe im Körper regelrecht ablaufen und wichtige Hormone und Enzyme gebildet werden. Stress, unzureichende Ernährung, zu wenig Schlaf und ein erhöhter Genuss von Alkohol oder Nikotin können die Versorgung mit diesen wichtigen Elementen einschränken. Stress, Nikotin und Alkohol gelten als Vitamin- und Mineralienkiller. Der Bedarf an Vitaminen und Mineralien steigt dann an.

Ergänzungsmittel, wie Vitamine, Biotin, Kieselsäure und hochwertige Proteine können einen Mangel ausgleichen. Nur so können die Haarfollikel, die im Inneren der Haut liegen, wieder ausreichend durchblutet, versorgt und unterstützt werden. Sie lassen dann die Wimpern gleichmäßiger und voller wachsen. Bei einer Unterversorgung mit Vitaminen und Mineralien verkümmern die Haarwurzeln, und können dann nicht mehr, wie gewohnt Wimpern und Haare wachsen lassen. Im schlimmsten Fall kommt es dann zu Haarausfall und Wimpernverlust.

Ist eine äußerliche Pflege sinnvoll?

Wimpern sind feine Härchen, die gepflegt werden möchten. Mascara, Lidschatten und andere dekorative Kosmetik, kann die Wimpern auslaugen und schädigen. Es kommt dann in vielen Fällen zum gefürchteten Wimpernbruch. Die Wimpern sind dann zwar noch vorhanden, und nicht ausgefallen, aber unansehnlich und kurz. Damit dies nicht passiert, sollten die Wimpern nachhaltig gepflegt werden. Wichtig ist hierbei, dass die Augenpartien jeden Abend gründlich und sanft abgeschminkt werden muss. Die Mascara und Lidschattenreste müssen entfernt, und bestenfalls Wimpernpflege aufgetragen werden. Wimpernserum sorgt nicht nur dafür, dass die Haarfollikel von außen mit Peptiden versorgt werden, es pflegt auch die Wimpern.

Das Gleichgewicht muss stimmen

Die Pflege von außen, mit einem hochwertigen Wimpernserum, kann durchaus sinnvoll sein, wenn die Wimpern dadurch vor dem Austrocknen und Abbrechen geschützt werden. Unterstützend kann ein Mascara mit hochwertigen Ölen verwendet werden, der ebenfalls eine wimpernpflegende Wirkung besitzt. Wasserfeste Produkte sind für die Wimpernpflege ungeeignet, da sie die Haarstruktur noch intensiver austrocknen. Sobald die Wachstumsperiode der Wimpern verlängert wird, weil sie weder abbrechen noch ausfallen, werden die kleinen Härchen länger und dichter. Unterstützende ist daher die äußere Pflege der Wimpern empfehlenswert, aber für sich alleine gesehen, nicht ausreichend.

Lange und dichte Wimpern müssen kein Traum bleiben

Biotin, auch Vitamin H genannt, regt das Haarwachstum an. Da durch Stress, belastete Nerven besonders viel Biotin benötigen, wird ein Vitaminmangel durch eingeschränkten Haarwachstum besonders schnell ersichtlich. Die Haare und Wimpern fallen nicht nur aus und wachsen langsamer wieder nach, sie wirken auch stumpf und spröde.

Ergänzungsmittel, die einen Vitaminmangel ausgleichen können, sind rezeptfrei in Drogerien, Apotheken und über das Internet erhältlich. Sie wirken sich nicht nur auf das Wimpern- und Haarwachstum aus, sondern auch auf die Psyche. Sobald wieder ausreichend viele Vitamine dem Organismus zur Verfügung stehen, beruhigen sich die Nerven. Lange, seidige und volle Wimpern, glänzende Haare und eine schöne Haut, ergeben sich dann von alleine. Der tägliche Blick in den Spiegel steigert dann das Wohlbefinden zusätzlich.

Fazit

Schönheit hängt nicht nur von den Genen ab, sondern auch von der Pflege und der Ernährung. Wird der Organismus von innen heraus bestens versorgt, ist dies auch von außen erkennbar. Wichtig ist nur, dass die alten Verhaltensmuster im Ernährungsbereich nicht wieder angenommen werden, sobald ein Ausgleich von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen erreicht ist. Je nachdem, wie groß das Defizit ist, kann es einige Wochen dauern, bis äußerliche Veränderungen erkennbar sind, wenn die Ernährung umgestellt, oder Ergänzungsmittel genommen werden. Haarfollikel sind in unterschiedlichen Wachstumsphasen vorhanden, daher kann sich eine Verbesserung der Wimperndichte und -länge nur phasenweise ergeben. Nach einigen Wochen ist dann die Wuchssteigerung, Dichte und Pflege der Wimpern deutlich erkennbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.